Sonntag, 8. November 2020, 17:00 - 18:30 Uhr

Der Lebenslauf:

Lisa Hummel, geboren 1992 in Laupheim, erhielt ihren ersten Orgelunterricht mit sieben Jahren. Sie studierte Schulmusik und Kirchenmusik an der Musikhochschule Freiburg und an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, wo sie derzeit noch im Meisterklassenstudiengang Orgel bei Prof. Martin Schmeding sowie Orchesterdirigieren bei Prof. Matthias Foremny studiert.

Nach zahlreichen Preisen beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ wurde sie 2014 beim 19. internationalen Orgelwettbewerb um den Bachpreis der Landeshauptstadt Wiesbaden mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Im gleichen Jahr gewann sie bei dem Dublin International Organ Competition (Irland) den 1. Preis und beim 2. internationalen Orgelwettbewerb in St. Petersburg den 3. Preis. 2015 konnte sie beim Chorleitungswettbewerb des Allgemeinen Deutschen Cäcilienverbandes den 1. Preis gewinnen. 

Als Organistin und Chorleiterin pflegt sie eine rege Konzerttätigkeit in Deutschland und im europäischen Ausland. So konzertierte sie u.a. bereits in der Dresdener Frauenkirche, der Essener Philharmonie, dem Freiburger Münster, in Nürnberg St. Lorenz, Hamburg St. Petri, Lübeck St. Marien, im Züricher Grossmünster (CH), sowie in Irland, Frankreich, Polen und Russland. 

Lisa Hummel besuchte Meisterkurse für Orgel u.a. bei Ben van Oosten, Daniel Roth, Gerhard Weinberger und Lorenzo Ghielmi.

Seit April 2020 ist sie Regionalkantorin an der Kirchengemeinde Auferstehung-Christi in Rottweil.

Konzert Orgelpower
Ort Sühne-Christi-Kirche, Toeplerstraße 1, 13627 Berlin
Preis
Eintritt frei, Spenden erbeten